Naturschutz

Das Naturschutzgebiet „Heiliges Meer“

Blick auf das heilige Meer in Recke Ein Eldorado für Naturfreunde ist das als Naturschutzgebiet ausgewiesene Heilige Meer. Der Sage nach lag dort ein Kloster, dessen Mönche jedoch nicht viel vom frommen Leben hielten. Zur Strafe wurde das Kloster bei einem heftigen Gewitter vom Blitz zerstört. Heute führen ausgeschilderte Rundwanderwege durch das Naturschutzgebiet mit dem größten natürlichen See Westfalens, entstanden durch den plötzlichen Einbruch unterirdischer Hohlräume. Zentraler Punkt des „Heiligen Meers“ ist die Biologische Station des Landschaftsverbandes. Eine Ausstellung und eine Ton-Dia-Schau informieren hier über die Geschichte des Naturschutzgebietes, die Entstehung der Seen sowie die Flora und Fauna. Auch Kurse für naturkundlich Interessierte und Exkursionen für Gruppen werden angeboten.

 

Das Naturschutzgebiet  Recker Moor

Naturschutzgebiet Recker Moor Ein Naturerlebnis der besonderen Art bietet das Naturschutzgebiet Recker Moor. Ca. 6.000 v. Chr. entstanden, zählt das Recker Moor zu den letzten lebenden Hochmooren Deutschlands. Zwei Aussichtstürme ermöglichen einen guten Überblick über das 371 ha große Gelände, Infotafeln vermitteln Wissenswertes über das Moor, das vielen seltenen Pflanzen und Tieren einen Lebensraum bietet. Auf einem Rundwanderweg können Besucher die einmalige Landschaft erkunden.

 

Ansicht Recker Moor Wollgrasblüte Die offenen Wasserstellen (Torfstiche) dienen Moorfrosch und seltenen Libellen als Fortpflanzungsgewässer. Auf den trockenen Besenheideflächen jagen Schlingnattern nach Eidechsen und Erdmäusen. Im Moor wachsen Pflanzenarten, die an die hier extremen Lebensbedingungen angepasst sind. Diese sind beispielsweise Tormoose, Wollgras, Rosmarinheide und Sonnentau.

 

Ansicht Blaukehlchen In den Moorflächen und Feuchtwiesen brüten eine Vielzahl stark gefährdeter hochmoortypischer Vogelarten wie der Große Brachvogel, Bekassine, Blaukehlchen oder Krickente. Im Winter halten sich hier u. a. die Kornweihe, Raubwürger und der Kranich auf.

 

Lageplan Recker Moor Die Aussichtsplattform steht auf der Position:
 N 52° 22.708min / E 07° 45.473min
Stadtwerke Tecklenburger Land
Logo mit Link zur Webseite der Stadtwerke Tecklenburger Land
Windenergieanlage Recke
Logo mit Link zu den Ertragsdaten der Windenergieanlage der Gemeinde Recke
Ortsplan

 Klimaschutzkonzept

     Logo Klimaschutz neu

Entsorgungskalender 2019

Logo mit Link zum Entsorgungskalender

Gebührensätze 2019

VHS Heft 2019
 Marktplatz Recke
Logo mit Link zum Marktplatz Recke - Hier finden Sie auch die APP für das gesamte Münsterland
jobcenter Steinfurt
Logo mit Link zum Jobcenter Kreis Steinfurt
Kulturrucksack NRW

   Logo Kulturrucksack NRW

Töddenland-Radweg

Logo mit Link zur Karte Töddenland-Rundweg